ZTRÁTY - VERLUSTE

Wolfgang Schiffer, grandseigneur německé poezie, nám poslal báseň k zamyšlení. Název "Verlöschung" je mnohovýznamový, nebylo jednoduché rozhodnout se pro "správný" překlad. Zvolila jsem výraz z počítačové řeči, který se hodí k věcnému tónu básně. Slovo však evokuje i významy jako "vyhasnutí, vyhoření, zánik, vyhlazení". Bohužel jako vždy zůstane něco ztraceno v překladu.
Je čas Velikonoc. Křesťané slaví vzkříšení, opak zániku...
Přeji všem krásné svátky!
Klára
11. dubna 2017

Wolfgang Schiffer, der Grandseigneur der deutschen Lyrik, schickt uns ein nachdenkliches Gedicht. Der Titel "Verlöschung" ist vieldeutig und es war für mich nicht einfach, eine Übersetzung festzulegen. Schließlich habe ich mich für das schlichte Wort aus der Computersprache entschieden, das zu dem sachlichen Ton des Gedichts passt. Der Rest bleit leider "lost in translation".
Es ist Ostern. Die Christen feiern die Auferstehung, das Gegenteil von Verlöschung...
Ich wünsche allen schöne Feiertage!
Klára
11. April 2017


Verlöschung

Beim Aktualisieren meines Adressverzeichnisses
habe ich heute mehr Namen und Kontakte
gelöscht als neue hinzugefügt.

Und wenn ich ehrlich mit mir bin
habe ich gar keinen neuen Namen hinzugefügt
und es war auch nicht so als hätte ich
mit den Gelöschten nichts mehr zu tun haben wollen:
nur waren die Personen für die sie standen verloschen.

Jetzt beginne ich
aus meinem Gedächtnis Wörter
für die verschiedenen Grade einer Freundschaft zu löschen
– ich werde sie in naher Zukunft nicht mehr brauchen.

©Wolfgang Schiffer


Vymazání

Při aktualizaci svého adresáře
jsem dnes smazal víc jmen a kontaktů
než jsem přidal nových.

A mám-li být k sobě upřímný
nepřidal jsem vůbec žádné nové jméno
a ne že bych s těmi smazanými
už nechtěl mít nic společného:
jenže lidé s těmi jmény byli smazáni.

Teď začínám
smazávat ze své paměti
různé stupně přátelství
– v budoucnu už je nebudu potřebovat.

©Wolfgang Schiffer

Foto©Wolfgang Schiffer

6.4.17 18:22

Letzte Einträge: WENN EIN DICHTER GEHT - KDYŽ BÁSNÍK ODCHÁZÍ, POUŠŤ V ČESKU? - EINE WÜSTE IN TSCHECHIEN? , CHODIT PO VODĚ - AUF DEM WASSER GEHEN, INNEHALTEN - ZASTAVENÍ, PORUCHA KOMUNIKACE - EINE KOMMUNIKATIONSSTÖRUNG, UPRCHLICE - DIE GEFLÜCHTETE

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Joachim Wehrenbrecht (12.4.17 20:46)
Ist nicht das Reden über Verlöschen ein Versuch das Verlöschen aufzuheben. Rettet nicht das Erzählen vor gänzlichem Verlöschen?


Eva (14.4.17 16:00)
Ich glaube, er will es wirklich gehen lassen. Loslassen und weiter gehen.
Grund genug, auch einmal selber Freundschaften und Kontakte zu überdenken...


Klara (14.4.17 21:31)
@ Joachim Wehrenbrecht: Schon Shakespeare glaubt, man kann durchs Schreiben/Erzählen Menschen am Leben erhalten!
"When in eternal lines to time thou grow'st;
So long as men can breathe or eyes can see,
So long lives this, and this gives life to thee."

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen